GS1 128

Gs1-128

Eingehende Ressourcen:
Tutorial: Generieren von GS1-128 Barcodes

GS1-128 ist ein Anwendungsstandard der GS1-Implementierung, der die Barcode-Spezifikation Code 128 verwendet. GS1-128 verwendet eine Reihe von Anwendungs-IDs um zusätzliche Daten wie Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern, Mengen, Gewichte und viele andere Attribute, die der Benutzer benötigt, aufzunehmen.*

Hinweis:
Es geht über den Rahmen dieser Anleitung alle Details der GS1-128 Symbologie-Spezifikation zu erkunden.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Website der GS1-Behörde: www.gs1.org

Um ein GS1-128-konformes Barcode-Symbol in Labeljoy zu generieren, müssen Sie den Text in einem vom Menschen lesbaren Format eingeben. Labeljoy validiert den Text über sein internes GS1-128-Validierungsmodul und generiert das entsprechende Symbol oder zeigt eine Fehlermeldung unter Angabe der Art des Problems an
Zum Beispiel durch Eingabe des Textes (00)123456789012345678 erstellt Labeljoy ein GS1-128-Barcode-Symbol, das dem Application Identifier (00) Serial Shipping Container Code (SSCC-18) entspricht.

Modulo-10 Prüfziffern:
Einige AI (Anwendungs ID) benötigen eine Modulo-10 Prüfziffer. Bei Bedarf berechnet Labeljoy die Prüfziffer unabhängig von der Eingabe.
Zum Beispiel benötigt der obige SSCC-18-Code eine Prüfziffer an der letzten Position, die tatsächlich 5 und nicht 8 ist. In diesem Szenario wird keine Fehlermeldung angezeigt, stattdessen ersetzt Labeljoy einfach die Prüfziffer durch die richtige.
Wenn Sie also nicht wissen, wie Sie die Prüfziffer berechnen, geben Sie einfach irgendeine Ziffer ein.

FNC1-Separatoren:
Wenn zwei oder mehr AI (Anwendungs ID) in einem einzigen Symbol kodiert werden müssen, erfordert die GS1-128-Spezifikation möglicherweise ein oder mehrere FNC1-Trennzeichen. Labeljoy erkennt automatisch, wo FNC1-Trennzeichen benötigt werden und fügt sie entsprechend hinzu.
Labeljoy benötigt keine zusätzliche Eingabe, um FNC1-Trennzeichen korrekt zu handhaben.

WICHTIG: FNC1-Trennzeichen haben keinen entsprechenden vom Menschen lesbaren Text, sie sind nur als Barcode-Symbol kodiert. Die Interpretation des FNC1-Zeichens kann abhängig von den Einstellungen des Barcodelesers variieren, obwohl es oft als ASCII-Zeichen 29 ausgegeben wird.

Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Symbol mithilfe des FNC1-Trennzeichens erstellen mssen, lesen Sie bitte die EAN-128-Symbologie.

Labeljoy verlangt die Eingabe eines bis zu 255 Zeichen langen alphanumerischen Textes zur Erzeugung des Barcodes. Geben Sie den Text in das Textfeld ein.
Der vom Menschen lesbare Text kann unterhalb des Symbols, darüber oder versteckt entsprechend der im Kombinationsfeld Text festgelegten Einstellung angezeigt werden.

Das Kontrollkästchen Check AI Sequenz bestimmt eine zusätzliche GS1-128-Regel, die die Verkettung bestimmter AI regelt.
Wenn Sie beispielsweise AI 02 (Anzahl der Container) verwenden, sollte das Symbol auch AI 00 (Serial Shipping Container Code) und AI 37 (Anzahl der enthaltenen Einheiten) kodieren.
Außerdem sollte AI 02 niemals mit AI 01 (Versandcontainer-Code) und 8006 (Bestandteil eines Artikels) in demselben Symbol kodiert werden, da sich diese auf Daten beziehen, die beim Mischen als bedeutungslos betrachtet werden.
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um GS1-128-Symbole zu erstellen, die vollständig dem Originalstandard entsprechen.

Textverkettung:
Wenn ein GS1-128-Barcodeelement durch Verketten von Feldern oder Zählern generiert wird, gelten die folgenden Regeln:
- Die Textlänge darf 255 Zeichen nicht überschreiten.
- Der Text muss die GS1-128-Spezifikation berücksichtigen.
Wenn ein Wert gefunden wird, der den obigen Regeln nicht entspricht, wird der Barcode nicht angezeigt.

GS1-128 Symbol für den Text (00)123456789012345678, was AI 00 (SSCC-18) entspricht. Beachten Sie, dass die letzte Ziffer im Symbol 5 ist, da es sich um die korrekte Modulo-10 Prüfziffer handelt.
GS1-128-Symbol, kodiert eine Verkettung von zwei Anwendungs ID: AI 30 (Quantity Each) und AI 21 (Serial Number). Beachten Sie, dass in diesem Fall ein FNC1-Trennzeichen direkt vor dem Start von AI 21 hinzugefügt wird (im vom Menschen lesbaren Text nicht sichtbar)
GS1-128-Symbol, kodiert eine Verkettung von drei Anwendungs ID: AI 01 (Shipping Container Code) und 2 weitere wie das vorherige Bild. Beachten Sie, dass in diesem Fall vor dem Start von AI 30 kein FNC1-Trennzeichen benötigt wird.

* Quelle wikipedia.