Verknüpfen eines Sets mit einer Datenquelle

Verknüpfen eines Sets mit einer Datenquelle

Eingehende Ressourcen:
Video: Externe Datenquellen verbinden
Video: Daten aus Excel laden

Labeljoy ermöglicht die Verwendung einer externen Datenquelle zur Erstellung von Etikettensets. Wenn Sie ein Set mit einer Datenquelle verknüpfen, können die darin enthaltenen Elemente mit bestimmten Feldern der Datenquelle . verbunden werden. Zum Beispiel wird es möglich sein ein Textelement hinzuzufügen, das, sobald es mit einem Feld verbunden ist, für jedes Etikett im Set unterschiedliche dynamische Informationen anzeigt.

Hinweis:
Labeljoy stellt eine Verbindung zu einer Datenquelle her, liest die benötigten Daten ein, speichert sie in seinem eigenen Speicher (eventuell der Job Datei) und trennt dann die Verbindung zur Datenquelle. Dieser Arbeitsmodus wird getrennte Datenquelle genannt.
Alle Änderungen an der ursprünglichen Datenquelle sind in Labeljoy erst sichtbar, nachdem die Datenquelle aktualisiert wurde.
Die Verknüpfung mit extrem großen Datenquellen führt zu hohem Speicherverbrauch und sehr großen Dateien.

Labeljoy kann eine Verbindung zu folgenden Datenquellen herstellen:

  • Access 97, 2000, XP, 2003, 2007, 2010, 2013, 2016
  • Excel 3.0, 4.0, 5.0, 7.0, 97, 2000, XP, 2003, 2007, 2010, 2013, 2016
  • dBase III, IV, 5.0
  • Lotus 1-2-3 WK1, WK3, WK4
  • Getrennte Textdatei (txt, csv)
  • Microsoft Outlook Adressbuch
  • Outlook Express oder Windows-Adressbuch (WAB)
  • SendBlaster-Datenbank
  • MySql Datenbank
  • Oracle Datenbank
  • SQL Server Datenbank
  • Textdaten in der Windows-Zwischenablage
  • Benutzerdefinierte Datenverbindung

Wählen Sie im oberen Kombinationsfeld den Typ der Datenquelle aus mit der Sie eine Verbindung herstellen möchten.Je nach ausgewähltem Element wird eine Liste mit Steuerelementen und Feldern angezeigt, in der Sie die erforderlichen Verbindungsparameter definieren können.

Hinweis:
Als Alternative zu dieser manuellen Konfiguration können Sie auch den Datenverbindungsassistenten starten, der Sie durch den Prozess führt.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Mit Datenquelle verknüpfenum dieses Fenster zu schließen und den Datenverbindungsassistenten zu starten.

Sobald der Datenquellentyp definiert ist, können Sie das Kontrollkästchen Daten aktualisieren, wenn diese Datei geladen oder gedruckt wird markieren, wenn Labeljoy die Daten jedes Mal neu laden soll wenn die aktuelle Datei geladen und bevor sie gedruckt oder exportiert wird.

Wenn alle erforderlichen Parameter definiert wurden, klicken Sie auf Ok oder Übernehmen und die Datenladeprozedur wird gestartet. In dieser Phase wird ein Fortschrittsbalken mit dem Betriebsstatus angezeigt. Abhängig von der Größe der ausgewählten Tabelle oder des Arbeitsblatts, kann diese Phase zwischen einigen Sekunden und mehreren Minuten dauern.

Hinweis:
Das Kombinationsfeld Menge ermöglicht ein Feld aus der Datenquelle auszuwählen, um die Anzahl der Etiketten zu definieren die für jeden einzelnen Datensatz erstellt werden sollen. Belassen Sie den Standardwert 1 Etikett pro Datensatz um ein einzelnes Etikett f�r jeden gefundenen Datensatz zu erstellen, oder wählen Sie ein Feld aus der Liste, damit Labeljoy basierend auf dem Wert des ausgewählten Feldes mehrere Etiketten pro Datensatz erstellen kann.

Sobald das Set mit einer Datenquelle verbunden ist, wird die Etikettennummer aktualisiert damit sie mit der aktuellen Datensatznummer in der Datenquelle übereinstimmt. Es ist auch möglich Etikettenelemente mit Feldern zu verbinden die zur Datenquelle gehören.